Kostenlose Online-Kurse: So findest Du die besten Gratis-Kurse und Weiterbildungen


Eine junge Studentin sitzt an einem Tisch in einem Café vor einem Laptop mit kostenlosen online Kursen
Es gibt zahlreiche Gründe, warum Menschen sich weiterbilden möchten Das Angebot an Online-Kursen ist groß, aber es darf auch kostenlos sein. Wichtig ist bei MOOCs (Massive Open Online Courses), ab welcher Teilnehmerzahl ein Kurs “massive” (für viele offen) ist. Mittlerweile gibt es verschiedene Unterarten von MOOCs wie zum Beispiel Blended MOOCs, cMOOCs mit ihrer besonderen Vernetzung oder xMOOCs, die eher nur Wissen vermitteln möchten. 
 


Warum zahlt man überhaupt für Online-Kurse?

  • Zertifikate
Es ist oft so, dass die Online-Lerner einen Nachweis für die sinnvoll verbrachte Zeit haben möchten. Entweder nur eine Teilnahmebescheinigung oder ein Teilnahmezertifikat mit Identitätsnachweis für Ihre Lernerfolge. Das möchtest du für dich selbst, nutzt es für deine Bewerbungen oder zum Nachweis einer sinnvollen Weiterbildung. 
  • Qualität der Inhalte
Die kostenpflichtigen, speziell für Nutzer von Online-Lernen entwickelten Videokurse, bieten Im Gegensatz zu Aufzeichnungen der Vorlesung oder Videos über Social-Media-Kanäle wie YouTube eine bessere Qualität. Die Inhalte stammen von renommierten Universitäten und erfahrenen Dozenten. Auf diese Weise verbringst du deine kostbare Lernzeit sehr effektiv mit hochwertigen Inhalten. 
  • Das komplette Kurserlebnis
Das einfache Ansehen von Videos bringt dir schon etwas, aber komplette Online-Kurse zeigen einen ebenso großen Lernerfolg wie Kurse mit persönlicher Anwesenheit. Du erhältst natürlich ein Zertifikat, eine Interaktionsmöglichkeit und eine umfassende Betreuung. Beispielsweise bietet der Kursanbieter Udacity kostenpflichtige Nanodegree-Ausbildungsgänge an, die Absolventen ergänzend bei ihrer Karriere unterstützen. 
  • Motivation
Wenn du für einen Lehrgang bezahlen musst, bist du wahrscheinlich auch sehr motiviert. Du strebst dein Zertifikat an, bleibst konzentriert bei der Sache und die Chancen auf einen erfolgreichen Abschluss steigen. 
  • Moderate Preise
Einige internationale Spitzenuniversitäten bieten einen mehrwöchigen Videokurs (MOOC) für unter 50 Euro an. Darin enthalten sind eine Online-Interaktion, die Prüfung und ein abschließendes Kurszertifikat. Im Vergleich zu Präsenzkursen, Kurse mit Anwesenheit, wesentlich günstiger.


Welche Online-Kurse wirklich kostenlos sind

Du kannst zwischen zwei Möglichkeiten wählen:
  1. Moderne Videokurse von internationalen Plattformen. 
  2. Gratis Videovorlesungen von Unis abspielen 


Online-Vorlesungen von Unis: immer gratis!

Bei den Hochschulen gibt es keine Prüfungen, Diskussionsforen oder Zertifikate. Die Qualität kann aufgrund der Live-Übertragung etwas schwach sein, aber sie sind stets kostenlos. Unter anderem bieten diese wichtigen Hochschulen Gratis-Videovorlesungen an: 
  1. Universität München (ggf. Flash Player aktivieren!)
  2. Universität Hamburg
  3. Universität Frankfurt
  4. Universität Tübingen
  5. TU Darmstadt
  6. TU Clausthal
  7. Yale University (USA)
  8. MIT (USA)


Online-Kurse mit Zertifikat

Im Internet oder an Universitäten lassen sich viele Online-Kurse mit und ohne Zertifikat finden. Falls du einen Online-Kurs mit Zertifikat benötigst, trifft wahrscheinlich eine der folgenden Situationen auf dich zu: 
  • Du strebst eine berufliche Weiterentwicklung an und möchtest dir neues Fachwissen in deinem Arbeitsbereich aneignen.
  • Du suchst eine neue Arbeitsstelle und möchtest verschiedene Zertifikate für deinen Lebenslauf vorweisen. 
  • Du bist Schüler oder Student und bereits vor dem Berufsleben möchtest du dir  grundlegendes Wissen aneignen und Zertifikate für deinen Lebenslauf sammeln.


Top kostenlose Online-Kurse - Skills verbessern oder neu lernen

Es wird nur ein Kurs beschrieben, aber selbstverständlich existieren zu den jeweiligen Themenbereichen noch andere kostenlose Kurse. 

Kurse in Informatik
  • oncampus
oncampus (früher Mooin) bietet kostenlose MOOCs an, aber kostenpflichtige Weiterbildungskurse. Du kannst automatisierte Teilnahmebescheinigungen (Badges) ohne Aufpreis erhalten.

Es gibt den Kurs „Einführung in die Informatik“, in dem alle wichtigen Begriffe erklärt werden. Optional gibt es einen Zusatzkurs zum IT-Recht. 

Vorteile
— Flexibel von überall aus neben dem Beruf lernen
— Hochschulzertifikat der FH Lübeck nach erfolgreicher Teilnahme
— Zertifizierte betreute Kurse von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU)
— Kurse werden teilweise mit 5 Credit Points (nach ECTS) auf ein mögliches Studium angerechnet

Kurse in Business
  • Lecturio 
Das 2008 in Leipzig gegründete Unternehmen erlaubt Lernen auf dem Computer, Handy oder Tablet und lässt deinen eigenen Lernfortschritt überprüfen. Beispielsweise bietet das Unternehmen den kostenlosen Online Kurs „BWL und VWL Grundlagen“ an. 

Vorteile:
— Vermittlung wichtiger Inhalte aus dem Bachelor-Studium der Wirtschaftswissenschaften
— Erfahrene Dozenten 
— Es gibt über 200 Videolektionen zu den Themen BWL, VWL, Wirtschaftsmathematik und -recht. 

Weiterbildungen für Fremdsprachen
  • OPEN vhb
Das sind für jeden zugängliche und kostenlose MOOCs bayerischer Hochschulen. Für einige Kurse kannst du dir sogar Teilnahmebestätigungen umsonst herunterladen. 

Vorteile:
— Vorbereitung für Deutsch-Prüfungen zum Studium an Hochschulen
— DSH (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang)
— TestDaf (Test Deutsch als Fremdsprache) 
— telc Deutsch C1 Hochschule 

Kurse in Technik
  • Studyflix
Eine kostenlose Plattform für Studenten mit kurzen Videos zum Thema und zur Erklärung, aber es gibt kurze Werbeeinblendungen. 

Beispielsweise werden die Grundlagen der Elektrotechnik erläutert. Das umfasst Themen wie Widerstände, Spannungsteiler, Felder, Spulen, Schaltungen und Strom- und Spannungsquellen.

Vorteile:
— Speziell auf Studenten zugeschnitten
— Kurze, leicht verständliche Erklärvideos 

Kurse in Marketing
  • edX
Für die meisten der edX-MOOCs muss ohne Zertifikat nichts gezahlt werden. Checke vorab sehr genau die Details auf der Kurswebsite. Die Plattform edX wurde von der Massachusetts Institute of Technology und der Harvard University gegründet. In Verbindung mit der RWTH Aachen wird der Kurs „Einführung in Marketing“ angeboten. 

Vorteile
— Vermittlung der Grundlagen zur strategischen und operativen Gestaltung des Marketings
— Methoden zur effektiven Entscheidungsfindung
— Berücksichtigung der sozialen und ethischen Verantwortung der Unternehmen bei der Planung und Umsetzung ihrer Marketingmaßnahmen 


Überblick über weitere kostenlose Online-Kursplattformen (in Deutsch)

  • Coursera
Fast alle Coursera-MOOCs bieten kostenlose Lernmöglichkeiten an. 
  • openHPI
In der Regel werden die Kurse kostenlos angeboten, oft sogar mit Zertifikat (automatisch ohne Identitätsnachweis). Für ein qualifiziertes Zertifikat wird eine Gebühr fällig. Außerdem fällt im Gegensatz zu internationalen Anbietern die Themenwahl nicht so vielfältig aus. 
  • FutureLearn
In der Basisversion musst du für die MOOCs nichts zahlen. Bei einem kostenpflichtigen Upgrade steht dir ein Zertifikat und ein zeitlich unbegrenzter Zugang zu den Online-Weiterbildungen zur Verfügung. 
  • iversity
Üblicherweise sind die Kurse kostenlos, aber für ein Zertifikat musst du bezahlen. Allerdings sind die Pro-Kurse für die berufliche Weiterbildung immer kostenpflichtig.
  • Udacity
Es handelt sich um einen Spezialanbieter, der Kurse über Informatik und Künstliche Intelligenz abhält, teilweise sogar kostenlos. Nur für längere Kursserien über mehrere Monate musst du bezahlen. 
  • iMooX
Kostenlose Online-Kurse und normalerweise wird gratis eine automatisierte Teilnahmebestätigung ausgestellt, wobei du keine Identitätsverifikation benötigst. 


Fazit

Bei den internationalen Anbietern (MOOCs) wird meist keine Gebühr erhoben, allerdings wenn du ein Zertifikat haben möchtest. Ein Zertifikat macht sich in deinem Lebenslauf gut, was sich auf deine zukünftigen Bewerbungen positiv auswirken wird. 

Offizielle Zertifikate lassen dich zum Beispiel eine erlernte Sprache wie Englisch oder Fachwissen aus der Wirtschaft oder Mathematik verifizieren. Damit kannst du deinen Arbeitgeber überraschen und eventuell springt eine Gehaltserhöhung dabei raus.