Ein Exzerpt schreiben: Wichtige Tipps vorweg

Veröffentlicht von
Ein einem Exzerpt handelt es sich um eine schriftliche, kritische Auseinandersetzung mit einem gelesenen Text. Dabei nutzt das Exzerpt eine spezifische Fragestellung, um den relevanten Text zu beschreiben.

Es ist also möglich, mit einem Exzerpt Thesen und Kernaussagen aus einem Text zu definieren und herauszuarbeiten.


Wozu erstellt man ein Exzerpt?

Das Exzerpt soll dazu dienen, in einem Text Thesen und relevante Aussagen zu definieren. Das Exzerpt wird dann zum Beispiel einem Text vorangestellt, um dem Leser einen tiefgehenden Einblick zu verschaffen. Im Rahmen von wissenschaftlichen Texten kann das Exzerpt auch dazu dienen, dass der Autor die Inhalte einzelner Passagen übersichtlich aufgearbeitet vorliegen hat.

Unterschied zur Zusammenfassung

Bei der Zusammenfassung eines Textes geht es lediglich darum, den Inhalt in Kurzform wiederzugeben. Das Exzerpt ist tiefgehender. Es offeriert zusätzliche Informationen, die eine einfache Zusammenfassung nicht liefert.

Der Aufbau des Exzerpts

In der Regel ist das Exzerpieren wichtig, um für den Autoren eine Übersicht der Inhalte zu schaffen. Das erlaubt es beim Schreiben, die wichtigen Punkte logisch aufeinander aufzubauen. Daher gibt es im Grunde keinen festen Aufbau für ein Exzerpt.

Form des Exzerpts

Es ist möglich, die Inhalte handschriftliche oder am Computer zu erstellen. Darüber hinaus können ganze Sätze und Abschnitte formuliert werden oder es wird lediglich mit Stichpunkten und kurzen Notizen gearbeitet. Hier muss eine Methode gewählt werden, die für Dich am besten funktioniert.

Die passende Technik für das Exzerpt

Texte lassen sich grundsätzlich auf zwei Wegen exzerpieren:

  • Der Text wird mit Blick auf eine allgemeine Fragestellung exzerpiert. Dafür fasst Du die Kernargumente und wichtigsten Aussagen übersichtlich zusammen.
  • Der Text wird mit Blick auf eine spezielle Fragestellung exzerpiert. Dann wird ausschließlich unter Berücksichtigung einer Fragestellung gearbeitet. Nur Aspekte, die zu der Beantwortung der Fragestellung beitragen, werden herausgefiltert. Ein klassisches Beispiel dafür ist die Forschungsfrage einer Masterarbeit.
  • Ist das Exzerpt korrekt aufbereitet, hast Du die Inhalte des Originaltextes immer vorliegen. Dann ist es nicht notwendig, wiederholt auf die Ausgangstexte zurückzugreifen.

    Bibliographische Daten festhalten

    Die bibliografischen Daten des zu Grunde liegenden Textes müssen festgehalten werden. Dies ist wichtig, um für die finale Textversion korrekte Zitate erstellen zu können. Alle notwendigen Informationen sind dann bereits niedergeschrieben:

  • Autor/in
  • Titel
  • Auflage
  • Erscheinungsjahr bzw. -datum
  • Ort
  • Verlag

  • Es ist nicht relevant, welche Zitierweise später in der Hausarbeit oder Bachelorarbeit genutzt wird, es sollten immer die genannten Informationen dem Exzerpt beigefügt sein.

    In 5 Schritten zum Exzerpt

    Ein gutes Exzerpt ist eine wichtige Hilfestellung für das Erarbeiten von akademischen Texten aller Art. Mit diesen fünf Schritten ist es leicht erstellt:

    Textpassage wählen

    Unterteile die Originalquelle wenn notwendig in kleine Passagen, die einzeln exzerpiert werden. So verlierst Du Dich nicht in langen Texten mit zu vielen Inhalten.

    Text lesen und verstehen

    Wie ist der Text aufgebaut und was ist das allgemeine Thema des Textes? Möglicherweise unklare Inhalte genauer studieren und Fachbegriffe nachschlagen.

    Leitfrage formulieren

    Wozu soll das Exzerpt zum Einsatz kommen? Welche Inhalte sollen hier genauer betrachtet werden? Eine passend formulierte Leitfrage vereinfacht das Erstellen des Exzerpts.

    Den Text exzerpieren

    Nutze die Leitfrage, um das Exzerpt zu erstellen. Es sollten alle wichtigen Inhalte und Argumente erfasst werden. Es geht nicht darum, den Inhalt ganz wiederzugeben! Es sollen die Kernaussagen herausgearbeitet und wiedergegeben werden.

    Tipp: Wenn ein wörtliches Zitat herausgeschrieben wird, muss dieses als solches gekennzeichnet sein.

    Exzerpt zusammenfassen

    Je nach Art der ersten Aufarbeitung bietet es sich eventuell an, die Notizen übersichtlich aufzuschreiben und zu ordnen.

    Checkliste für das Exzerpieren

  • Sind die bibliografischen Daten korrekt und komplett notiert?
  • Hast Du den Text verstanden und mögliche Fragen geklärt?
  • Ist die Leitfrage ausgearbeitet?
  • Hast Du den Text bei Bedarf gegliedert?
  • Wurden alle relevanten Inhalte in den eigenen Worten niedergeschrieben?
  • Sind Zitate als solche kenntlich gemacht?
  • Sind Deine eigenen Kommentare auf die Leitfrage ausgelegt?