Der Anhang der Bachelorarbeit

Beim Schreiben einer wissenschaftlichen Arbeit gibt es unzählige Dinge zu beachten. Besonders bei deiner Bachelorarbeit möchtest Du natürlich alles richtig machen. Aber Du bist erst jetzt über den Anhang gestolpert, und hast keine Ahnung, worum es sich dabei handelt? Keine Panik! Hier erfährst Du, was Du über den Anhang in einer Abschlussarbeit wissen musst!

Die Funktion des Anhangs kurz erklärt:
In den Anhang steckst Du all jene Informationen, die den Lesefluss im Fließtext stören würden, die Du aber für deine Argumentation brauchst. Dazu gehören Experteninterviews, Fragebögen, E-Mails, etc.
Diese Informationen sind wichtig für das Verständnis des Textes, würden aber in ihrer vollen Länge den Rahmen im Hauptteil sprengen. Deshalb verweist man nur auf diese Ergebnisse, oder nimmt Ausschnitte daraus, und gibt die vollständigen Informationen in den Anhang. So kann der Leser selbst dorthin blättern, wenn er zum Beispiel das ganze Interview lesen möchte.

Hier sind ein paar Beispiele für den Anhang einer Bachelorarbeit.

Anhangsverzeichnis

Anhang 1: Fragebogen

Quelle: Universität Osnabrück

Anhang 2: Experteninterviews

Anhang 2.1: Interview 1 mit XY

Interview mit: Max Mustermann
Datum: 30. Februar 2020
Ort: Verein für Farnwiederaufforstung in Hinterwald

I: Hallo Herr Mustermann! Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, um meine Fragen über die Wiederaufforstung von Farn zu beantworten.

M: Sehr gerne! Es ist mir eine große Freue zu sehen, dass auch die junge Generation so ein reges Interesse an Farn hat!

I: Wie Sie wissen, behandelt meine Bachelorarbeit die Auswirkungen von Urzeitpflanzen auf unsere Forstwirtschaft. Dabei hat sich mir die Frage gestellt, welche Rolle Farn darin spielt. Können Sie mir sagen, wie groß der Prozentsatz an Farnpflanzen in unseren Wäldern ist?

M: Ja, das mache ich sehr gerne. Also, zuerst muss man verstehen, dass …


Was in den Anhang gehört

Wenn Du keine Transkripte zur Farnwiederaufforstung hast, brauchst Du vielleicht auch keinen Anhang. Es kann sein, dass Abschlussarbeiten ohne Anhang auskommen. Sobald Du aber mehrere Dokumente, Tabellen, Abbildungen, etc. verwendest, brauchst Du einen Anhang.

Darstellungen
Normalerweise integriert man Darstellungen im Fließtext. Wenn diese aber zu groß sind ist es besser, sie im Anhang einzugliedern.

Bilder
Das gilt auch für Bilder. Einzelne Bilder können ohne weiteres im Fließtext verwendet werden, mehrere sollten aber in den Anhang.

Texte
Lange Texte oder Ausführungen, sowie Texte in Fremdsprachen gehören in den Anhang. Außer, der volle Text ist für das Verständnis notwendig.

Statistiken und Tabellen
Im Hauptteil solltest Du nur die wichtigsten Statistiken und Tabellen unterbringen. Alle anderen müssen in den Anhang.

Transkripte
Volle Transkripte und Interviews werden ebenfalls im Anhang aufgelistet. Im Hauptteil wirst Du meist nur daraus zitieren.

Fragebögen
Dasselbe gilt für Fragebögen. Du wirst die gewonnen Ergebnisse vorstellen, aber die vollen Fragebögen nur im Anhang unterbringen.


Der Aufbau des Anhangs

Platzierung       
Der Anhang kommt direkt nach dem Literaturverzeichnis.

Seitenzahl
Verwende als Formatierung eine fortlaufende Nummerierung, wie etwa „Anhang 1.1, 1.2,“ etc., und verweise im Hauptteil dann auf die einzelnen Punkte.

Erwähnung im Inhaltsverzeichnis        
Ja, aber nur als Anhang.

Gliederung       
Einfach oder mit Unterpunkten.
 
Anhangsverzeichnis

Ab drei Gliederungspunkten.


Auf den Anhang verweisen

Wenn Du auf Informationen aus dem Anhang zurückgreifst, solltest Du im Text mindestens einmal darauf verweisen.

Beispiel:
In dem Interview mit Max Mustermann (siehe Anhang 2.1), …
Bestimmter Anhang

Durch die Fragebögen (Anhang 1) …
Gesamter Anhang


Checkliste

enlightened Entscheide, was in den Anhang kommt
enlightened Verwende für jeden Anhang eine neue Seite
enlightened Führe jeden Anhang unter einer Nummer und Überschrift an
enlightened Führe jede Komponente unter einer Nummer und Beschriftung an
enlightened Im Hauptteil mindestens einmal auf den Anhang verweisen