Diskussion deiner Bachelorarbeit – einfach verfasst

Ein guter Text lebt von seinem Inhalt. Genau dasselbe gilt auch für deine Bachelorarbeit. Bei deiner wissenschaftlichen Abschlussarbeit möchtest Du deine Forschung so präsentieren, dass der Leser diese versteht und daran interessiert ist.
Der Diskussionsteil ist der Part deiner Arbeit, wo Du deine Erkenntnisse, Argumente und Fakten gegenüberstellst und Schlussfolgerungen ziehst.

Im Rahmen der Diskussion schreibst Du also eine Art Zusammenfassung deiner Kapitel mit dem Ziel, die Forschungsfrage zu beantworten und deine Meinung zu begründen. Dabei darfst Du nicht subjektiv vorgehen, sondern immer nur objektiv! Bei deiner Meinung geht es rein um die Fakten und die Auswirkungen, und wie Du diese interpretierst.

Das hört sich für dich immer noch Chinesisch an? Keine Sorge, der folgende Artikel wird dir helfen!


Die Struktur einer Diskussion

Ohne eine abschließende Diskussion wird deine wissenschaftliche Arbeit nur eine Aneinanderreihung von Fakten und Untersuchungen sein. Du musst die Ergebnisse deiner Studie interpretieren, analysieren, bewerten und reflektieren.

Besonders, wenn Du eine Arbeit schreibst, die rein auf Literaturrecherche aufgebaut ist, musst Du in der Diskussion glänzen.

Damit Du das leicht schaffst, solltest Du folgenden Aufbau einhalten:
  • Einleitung zur Diskussion
  • Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse
  • Interpretation der Ergebnisse
  • Grenzen der Forschung
  • Vorschläge für zukünftige Forschungen
Dieser Aufbau hilft dir mit dem Einstieg und dem Leser mit dem Verständnis. Insgesamt ist es von Vorteil, wenn Du die Einleitung zu Beginn deiner Arbeit und die Diskussion am Ende wie eine Klammer betrachtest, die sich um die gesamte Bachelorarbeit spannt und diese zusammenhält. In der Einleitung stellst Du die Fragen und stellst Hypothesen und deine Methode vor, im Diskussionsteil beantwortest Du die Fragen und analysierst die Resultate.

Im Gegensatz zu einem Fazit, welches kurz und bündig sein sollte, hast Du in einer Diskussion mehr Platz für Interpretationen und die Beantwortung deiner Forschungsfrage. Du kannst mehr ins Detail gehen und deine Aussagen ausführlicher reflektieren.


Einleitung der Diskussion

Zu Beginn der Diskussion solltest Du deine wichtigsten Ergebnisse kurz zusammenfassen.

Beispiel:
Das Ziel dieser Bachelorarbeit war es, den Einfluss von X auf Y zu untersuchen.
Durch die Ergebnisse der Forschung wird deutlich, dass Gesichtspunkt X die Bereiche Y und Z beeinflusst.

„Im Rahmen dieser Bachelorarbeit wurde der Einfluss von Nagellackfarben auf das Konsumverhalten von Männern und Frauen gleichermaßen untersucht.
Durch die Ergebnisse der Forschung wird deutlich, dass sich besonders warme Farben mit Untertönen des eigenen Hauttons positiv auf das allgemeine Konsumverhalten auswirken.“


Ergebnisse interpretieren

Nun geht es darum, deine Ergebnisse zu interpretieren. Hier musst Du unterscheiden: Ist deine Bachelorarbeit empirisch, oder rein auf Literatur basiert?

Empirische Bachelorarbeit
Du wirst dich bei jeder wissenschaftlichen Arbeit auf Literatur stützen, dass ist keine Frage. Aber bei einer empirischen Bachelorarbeit führst Du daraufhin in der Praxis eigene Versuche und Studien durch und wertest die Ergebnisse aus.

In der Diskussion einer empirischen Bachelorarbeit bewertest Du also deine Ergebnisse und Niederschriften.

Beispiel:
„Diese Methodik A hat die anfängliche Hypothese widerlegt/bestätigt. Die Forschungsfrage lässt sich nun wie folgt beantworten: …“

Literatur-basierte Bachelorarbeit
Bei einer Literatur-basierten Bachelorarbeit diskutierst Du nur auf inhaltlicher Basis deiner Literatur. Du selbst hast keine Studie, Umfrage, etc. verfasst.
Worauf ist bei deiner Forschungsliteratur der Fokus gelegt? Wo überschneiden sich die Autoren oder schreiben unterschiedliches zu einem Thema?

Beispiel:
Durch die Theorie von Forscher A wird bestätigt, dass Aspekt B einen großen Einfluss auf Bereich XY hat. Das wird ebenfalls durch die Arbeit von Wissenschaftler Z bestätigt.

„Durch dieses Ergebnis wurde die eingangs gestellte Forschungsfrage positiv beantwortet. Eine plausible Erklärung für dieses Phänomen ist, laut der intensiven Forschung von Müller (2020), dass Farben, welche der natürlichen Hautfarbe am nächsten kommen, am ehesten ein Gefühl der Sicherheit und Anziehung vermitteln.“


Begrenzungen der Untersuchung

Jede Forschung hat ihre Grenzen. Du wirst nicht die Möglichkeit haben, im Hinblick auf dein Thema alles zu erforschen. Darauf musst Du auf jeden Fall eingehen, gleichzeitig solltest Du es vermeiden, deine Bachelorarbeit schlecht zu machen. Sie ist ein Stück Forschung und ist somit von Bedeutung. Selbst wenn Du nichts neues herausgefunden hast, ist das wichtig.

Beispiel:
Im Zuge dieser Forschung wurde nur Aspekt A betrachtet. Aus diesem Grund können keine Aussagen im Bezug auf den Themenabschnitt XY gemacht werden.

„Da in dieser Studie nur das Verhalten von in Deutschland ansässigen Männern und Frauen erforscht wurde, sind die vorgestellten Erkenntnisse nicht für andere Länder aussagekräftig.“


Vorschläge für zukünftige Forschungen

Zum Schluss deiner Diskussion solltest Du noch Vorschläge für zukünftige Forschungen einbringen. Du kannst Bereiche erwähnen, worin noch mehr Forschung nötig ist und konkrete Vorschläge machen.

Beispiel:
Da in dieser Studie nicht auf den Themenabschnitt XY eingegangen wurde, sollten zukünftige Forschungen in diese Richtung gehen.

„In dieser Studie wurde nur untersucht, ob und wie Nagellackfarben das Konsumverhalten beeinflussen. In zukünftigen Studien könnte die gesellschaftliche Interaktion und die Wahrnehmung anderer Menschen durch unterschiedliche Nagellackfarben betrachtet werden.“


Ein gekürztes Beispiel einer Diskussion

Im Rahmen dieser Bachelorarbeit wurde der Einfluss von Nagellackfarben auf das Konsumverhalten von Männern und Frauen gleichermaßen untersucht.

Als Forschungsmethode wurden reproduzierbare Fragebögen angewendet, und Beobachtungen über einen Zeitraum von 21 Tagen angestellt.
Durch die Ergebnisse der Forschung wird deutlich, dass sich besonders warme Farben mit Untertönen des eigenen Hauttons positiv auf das allgemeine Konsumverhalten auswirken.
Durch dieses Ergebnis wurde die eingangs gestellte Forschungsfrage positiv beantwortet. Eine plausible Erklärung für dieses Phänomen ist, laut der intensiven Forschung von Müller (2020), dass Farben, welche der natürlichen Hautfarbe am nächsten kommen, am ehesten ein Gefühl der Sicherheit und Anziehung vermitteln.

Da in dieser Studie nur das Verhalten von in Deutschland ansässigen Männern und Frauen erforscht wurde, sind die vorgestellten Erkenntnisse nicht für andere Länder aussagekräftig. In dieser Studie wurde nur untersucht, ob und wie Nagellackfarben das Konsumverhalten beeinflussen. In zukünftigen Studien könnte die gesellschaftliche Interaktion und die Wahrnehmung anderer Menschen durch unterschiedliche Nagellackfarben betrachtet werden.


Häufige Fragen 

Kommt die Diskussion in das Inhaltsverzeichnis?
Ja. Die Diskussion ist, anders als z. B. die eidesstattliche Erklärung, ein fixer Bestandteil deiner Forschung und wird daher im Inhaltsverzeichnis aufgelistet.

Was ist der Unterschied zwischen Fazit und Diskussion?
Ein Fazit ist kürzer und beinhaltet weniger von deiner eigenen Meinung. In der Diskussion hast Du mehr Platz für deine Erkenntnisse.

Wie lange sollte eine Diskussion sein?
Eine Diskussion sollte zwischen 15-20 % deiner Arbeit ausmachen. Wenn Du also eine Bachelorarbeit von 30 Seiten hast, sind das zwischen 5 – 7 Seiten.