Zitat im Zitat: So lässt sich eine Passage im Zitat zitieren

Veröffentlicht von
Das Zitieren in wissenschaftlichen Arbeiten fällt nicht leicht. Es gibt unterschiedliche Vorgaben und Richtlinien zu beachten. Dies gilt auch für wörtliche Textpassage von Autoren, die bereits aus einem anderen Werk zitieren. Solche Zitation kann in einer wissenschaftlichen Arbeit durchaus wichtig sein, um zu verdeutlichen, sich intensiv mit dem Forschungsstand und bereits vorhandenen Quellen beschäftigt zu haben. Der nachfolgende Beitrag stellt daher die wichtigsten Informationen zu „Zitaten im Zitat“ zusammen.


Definition von „Zitat in Zitat“

Von einem Zitat-in-Zitat wird gesprochen, wenn eine vorhandene Textpassage, die bereits ein wortwörtliches Zitat enthält, inhaltlich wiedergegeben wird. Um formal korrekt zu bleiben, kommt es darauf an, im Zitat einfache Anführungszeichen zu verwenden. Auch eine Quellenangabe ist notwendig, um schlussendlich beide Zitate nachzuweisen.


Zitat im Zitat richtig verwenden

Folgende Beispiele verdeutlichen dir, wie du ein Zitat in einem Zitat korrekt wiedergibst:

„Es ist notwendig, die Originalquellen immer zu kennzeichnen, selbst wenn es sich um ein „Zitat im Zitat“ (Müller, 2019 S.20) handelt.

Dasselbe Prinzip lässt sich auch auf längere Zitate, die mehr als 40 Wörter haben, anwenden. In diesem Fall ist es notwendig, das Zitat auf der rechten und linken Seite etwa einen Zentimeter einzurücken. Auch die Schriftgröße und den Zeilenabstand gilt es zu verringern.


Die 5 wichtigsten Tipps bei einem Zitat in Zitat

  1. Es ist notwendig, immer das originale Zitat anzuführen.
  2. Als Zusatzangaben sollten nur wirklich relevante Sachverhalte aufgeführt werden.
  3. Auch der Fließtext ist wichtig. Idealerweise bietet das Zitat im Zitat dem Leser einen wissenschaftlichen und argumentativen Mehrwert.
  4. Das Zitat in Zitat gehört immer in einfache Anführungszeichen gesetzt.
  5. Falls ausschließlich das im Zitat enthaltene Zitat im Fließtext verwendet wird, steh es in doppelten Anführungszeichen. Die Zitation ist dennoch in der Quellenangabe entsprechend aufzuführen.


Ein Zitat im Zitat gemäß unterschiedlicher Zitationsstile wiedergeben

Direkte Zitate dienen dazu, Argumentationsweisen und Definitionen anderer Autoren wortwörtlich zu übernehmen und nach wissenschaftlichen Standards wiederzugeben. Solche Quellenangaben sollten allgemein Informationen zum Autor, Erscheinungsjahr und Seitenzahl beinhalten. Anhängig vom gewählten Zitationsstil weichen die Angaben leicht voneinander ab.


Zitieren nach APA

„wie man ein ‚Zitat im Zitat‘ (Müller 2019, S. 20) handelt“ (Schmidt, 2020, S.50).


Harvard-Zitierweise

„wie man ein ‚Zitat im Zitat‘ (Müller 2019, S. 20) handelt“ (Schmidt, 2020, S.50).


Chicago-Stil

„wie man ein ‚Zitat im Zitat‘ (Müller 2019, S. 20) handelt1
1In der Fußnote steht entsprechend: Schmidt, 2020, S.50


Fußnoten beim Zitat im Zitat

Gemäß den gängigen Zitierregeln musst du Fußnoten im APA-Stil nicht unbedingt im wörtlichen Zitat angeben. Hingegen sind die den Originaltext kennzeichnenden Fußnoten im Harvard-Stil nicht einheitlich geregelt. Im Chicago-Stil solltest du sie hingegen einbauen.


Quellenangabe im Literaturverzeichnis

Im Literaturverzeichnis führst du alle Quellen der Originaltexte inklusive Seitenzahlen auf. Ein Zitat im Zitat kennzeichnest du im Literaturverzeichnis deiner Haus- oder Bachelorarbeit allerdings nicht. Das bedeutet, dass du das Zitat im Zitat gar nicht im Literaturverzeichnis aufführst. Dafür gibt es einen guten Grund: Der Eindruck, absichtlich Auslassungen unternommen und das Werk zwar gelesen, aber nicht entsprechend zitiert zu haben, kommt nicht auf. Du verwendest stattdessen nur Zitate, die du entweder direkt oder sinngemäß in deiner Arbeit verwendet hast.


Häufig gestellte Fragen zum „Zitat im Zitat“

Welche Anführungszeichen gebrauche ich bei einem Zitat im Zitat? 
Solltest du ein wörtliches Zitat verwenden, in dem bereits Anführungszeichen stehen, ist das Zitat im Zitat in einfache Anführungszeichen zu setzen. Das direkte Zitat bleibt wie gehabt im Text in doppelten Anführungszeichen bestehen.

Ist es in Ordnung, eine Textpassage mit einem Zitat nochmals wortwörtlich wiederzugeben?
Ja, es ist in jedem Fall in einer wissenschaftlichen Arbeit erlaubt, ein Zitat im Zitat im Text deiner Masterarbeit oder einer anderen wissenschaftlichen Arbeit zu benutzen. Alternativ kannst du natürlich auch ein indirektes Zitat verwenden und den übernommenen Inhalt mit „zitiert nach“ kennzeichnen.